APRIL 2024

Wo kommt unser Trinkwasser her?

Foto: Conny Zubert

ANMELDUNGEN NUR NOCH AUF WARTELISTE MÖGLICH

Wasserwerksbesichtigung

Wann: Dienstag, 09.04.2024, 16:30 – 18:30 Uhr

Wo: Wasserwerk Sulzfeld, Am Maustal 4, 97320 Sulzfeld

Zielgruppe: Erwachsene und Kinder mit Begleitperson

Wer: Ein Mitarbeiter der FWF

Anmeldung: bis Mittwoch, 03.04.2024, unter

info-umweltstation@kitzingen.de oder 09321/928-1109

TN-Gebühr: keine

Bei dieser Führung erleben wir unmittelbar die Funktionsweise des Wasserwerks in Sulzfeld. Neben der Besichtigung des Wasserwerks, können wir auch den Horizontalfilterbrunnen kennenlernen. Hierbei werden die Themen Gewinnung, Grundwasserschutz, sinnvoller Umgang mit Trinkwasser, Qualität und Trinkverhalten anschaulich und altersgerecht erklärt.

Besichtigung Klärwerk Kitzingen

Foto: Ronja Rohlik

ANMELDUNG NUR NOCH AUF WARTELISTE MÖGLICH

Führung mit Vortrag

Wann: Dienstag, 16.04.2024, 18:00 – 20:00 Uhr

Wo: Klärwerk Kitzingen, Kitzinger Str. 65, 97342 Marktsteft

Zielgruppe: Erwachsene und Familien

Wer: Jürgen Orth (staatlich geprüfter Abwassermeister und Betriebsleiter)

Anmeldung: bis Mittwoch, 10.04.2024, unter

info-umweltstation@kitzingen.de oder 09321/928-1109

TN-Gebühr: keine

Sonstige Hinweise: Festes Schuhwerk und wasserfeste Kleidung erforderlich.

Das Klärwerk Kitzingen sorgt für die Reinigung des Abwassers aus dem Stadtgebiet Kitzingen mit allen Stadtteilen und der Einzugsgebiete Buchbrunn, Großlangheim, Mainbernheim, Marktsteft, Rödelsee und Sulzfeld. Aus verschmutztem Abwasser - ca. 3,5 bis 4,0 Millionen Kubikmeter pro Jahr – welches im Klärwerk mehrere Reinigungsstufen durchläuft, entsteht sauberes Wasser, das in den Main eingeleitet wird und somit zurück in die Natur gelangt. Wir lassen uns vom Betriebsleiter Herrn Orth den Wasserkreislauf genau erklären und gewinnen spannende Erkenntnisse über die Reinigung unseres Wassers.

Imkern für Anfänger:innen

Foto: Ronja Rohlik

ANMELDUNG NUR NOCH AUF WARTELISTE MÖGLICH

Fortbildung

Wann: Donnerstag, 18.04.2024, Beginn: 18:00 Uhr, Dauer: ca. 2-3 h

Wo: Baumfeld Nordheim/Main

Zielgruppe: Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren

Wer: Sonja Heinemann Bienenfachwartin (IBI Veitshöchheim); Imkerin

Anmeldung: ab der Informationsveranstaltung am 29.11.2023, unter

info-umweltstation@kitzingen.de oder 09321/928-1109

TN-Gebühr: keine für die Infoveranstaltung, Imkerkurs: 160 € für 8 Kurse (20€ pro Kurs)

Sonstige Hinweise: 8 Praxistage donnerstags (April bis Juli)

Sie interessieren sich für die Bienenhaltung, möchten einen Beitrag zum Naturschutz leisten oder Ihren eigenen Honig ernten, dann bietet sich der Anfängerkurs ab April 2024 am Lehrbienenstand in Nordheim/Main dafür an. In unserer Infoveranstaltung erfahren Sie, welche Voraussetzungen die Nutztierhaltung von Ihnen verlangt und welche Anforderungen an Sie als ImkerIn gestellt werden.
Eingeladen sind Neu/Jungimker:Innen oder Imker mit wenig Erfahrung, um das Wissen aufzufrischen.

Äpfel, Getreide und Holz – aus einer vom Menschen geprägten Natur

Foto: Conny Zubert

Exkursion mit interaktiven Experimenten

Wann: Freitag, 19.04.2024, 17:30 – 20:00 Uhr

Wo: Treffpunkt am Parkplatz des TSV-Sportheims in Wiesentheid, Jahnstraße 35, 97353 Wiesentheid

Zielgruppe: Erwachsene, Familien mit Kindern ab 6 Jahren

Wer: Matthias Mann (BUND)

Anmeldung: bis Montag, 15.04.2024, unter

info-umweltstation@kitzingen.de oder 09321/928-1109

TN-Gebühr: keine

Sonstige Hinweise: Die Exkursion findet auch bei leichtem Regen statt. Auf festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung ist zu achten. Bitte Fernglas (falls vorhanden) mitbringen. Die Strecke verläuft auf Schotter- und Feldwegen, die nicht für Rollstühle geeignet sind, eine Steigung ist nicht zu bewältigen.

Die Kulturlandschaft im Steigerwald-Vorland ist geprägt durch die land- und forstwirtschaftliche Nutzung des Menschen der vergangenen Jahrhunderte. Durch das noch kleinräumige Mosaik von verschiedenen Bewirtschaftungsformen ist ein Lebensraum für eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt entstanden. Gemeinsam erkunden wir verschiedene Landschaftsbestandteile zwischen Wiesentheid und Untersambach, darunter unterschiedliche Wiesentypen, Ackerkulturen oder auch Wald und Streuobstwiese. Mit interaktiven Experimenten sollen besonders Kinder an den Lebensraum der Kulturlandschaft herangeführt werden.

Besichtigung Klärwerk Kitzingen

Foto: Ronja Rohlik

ANMELDUNG NUR NOCH AUF WARTELISTE MÖGLICH

Führung mit Vortrag

Wann: Dienstag, 23.04.2024, 18:00 – 20:00 Uhr

Wo: Klärwerk Kitzingen, Kitzinger Str. 65, 97342 Marktsteft

Zielgruppe: Erwachsene und Familien

Wer: Jürgen Orth (staatlich geprüfter Abwassermeister und Betriebsleiter)

Anmeldung: bis Mittwoch, 17.04.2024, unter

info-umweltstation@kitzingen.de oder 09321/928-1109

TN-Gebühr: keine

Sonstige Hinweise: Festes Schuhwerk und wasserfeste Kleidung erforderlich.

Das Klärwerk Kitzingen sorgt für die Reinigung des Abwassers aus dem Stadtgebiet Kitzingen mit allen Stadtteilen und der Einzugsgebiete Buchbrunn, Großlangheim, Mainbernheim, Marktsteft, Rödelsee und Sulzfeld. Aus verschmutztem Abwasser - ca. 3,5 bis 4,0 Millionen Kubikmeter pro Jahr – welches im Klärwerk mehrere Reinigungsstufen durchläuft, entsteht sauberes Wasser, das in den Main eingeleitet wird und somit zurück in die Natur gelangt. Wir lassen uns vom Betriebsleiter Herrn Orth den Wasserkreislauf genau erklären und gewinnen spannende Erkenntnisse über die Reinigung unseres Wassers.

„boden:ständig“ – Dezentraler Wasserrückhalt in der Landschaft

Foto: Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken

Exkursion

Wann: Mittwoch, 24.04.2024, 13:00 – ca. 16:30 Uhr

Wo: Treffpunkt im Gemeindehaus Castell, Bergstr. 2

Zielgruppe: Eigentümer:innen von Flächen, Landwirt:innen, Interessierte

Wer: Jonas Treml (Projektkoordinator boden:ständig)

Anmeldung: bis Donnerstag, 18.04.2024, unter

info-umweltstation@kitzingen.de oder 09321/928-1109

TN-Gebühr: keine

Sonstige Hinweise: festes Schuhwerk, Getränke und wetterangepasste Kleidung

Der Landschaftswasserhaushalt und dessen zwangsläufigen Veränderungen infolge des Klimawandels sind das Hauptbeschäftigungsfeld der Initiative boden:ständig. Unmittelbare Auswirkungen durch wild abfließendes Wasser aus Wäldern und landwirtschaftlichen Flächen nahmen in den vergangenen Jahren zu. Boden:ständig versteht sich als Kommunikationsplattform zwischen Landnutzer:innen, kommunalen Akteur:innen, Behörden und engagierten Menschen, die an einer klimaangepassten Veränderung ihrer Landschaft vor Ort interessiert sind. In einem Vortrag wird zunächst die Initiative boden:ständig, deren Maßnahmen und ihre Bedeutung vorgestellt. Bei einem anschließenden Spaziergang am Beispiel der Gemeinde Castell werden Praxisbeispiele gezeigt und gemeinsam diskutiert.

Kolonialismus, noch heute – am Beispiel von Schokolade

Foto: Magnus Meier

ABGESAGT

Interaktiver Workshop

Wann: Mittwoch, 24.04.2024, 18:00 – 20:30 Uhr

Wo: Kulturzentrum Deutsche FastnachtAkademie, Luitpoldstr. 8, 97318 Kitzingen

Zielgruppe: Erwachsene

Wer: Magnus Meier (BtE)

Anmeldung: bis Donnerstag, 18.04.2024, unter

info-umweltstation@kitzingen.de oder 09321/928-1109

TN-Gebühr: keine

Eine Person in Deutschland isst im Jahr durchschnittlich knapp 9kg Schokolade. In den Supermärkten finden wir eine riesige Auswahl an Sorten und Marken. Doch wie kommt die Schokolade dorthin? In diesem interaktiven Workshop erforschen wir die Verbindung zwischen Kakaohandel und kolonialen, demnach ausbeuterischen Strukturen und beleuchten den modernen Fair-Trade-Ansatz. Gemeinsam entdecken wir Schokolade ganz neu – kulinarisch und sozialkritisch.